Supremacy MMA Unrestricted Test: PS Vita Martial Arts Game

Mit Supremacy MMA Unrestricted erscheint demnächst die PS Vita-Portierung des etwas umstrittenen Mixed Martial Arts Spiels für PS3 und Xbox 360, das Ende 2011 erschien. Umstritten aus dem Grund, weil schon der Sportart selber von Kritikern immer wieder unnötige Brutalität und Gewaltverherrlichung vorgeworfen wird und auch das Spiel es nicht wirklich anders machen soll. Nichts desto trotz gab es neben spielerische Kritik aber durchaus auch positive Stimmen. So lobte zum Beispiel die Webseite IGN das Spiel und Blick optimistisch auf die verbesserte PS Vita-Version. In diesem Supremacy MMA Unrestricted Preview werfen wir unter anderem einen Blick auf die Neuerungen des Vita Ports.

Zum Gameplay von Supremacy MMA Unrestricted:

Das Videospiel Supremacy MMA Unrestricted ermöglicht es dem Spieler virtuell die Vollkontakt-Sportart Mixed Martial Arts aus zu üben. MMA ist vor allem in Asien und den USA beliebt, wird aber aufgrund seiner hohen Brutalität auch stark kritisiert. Mixed Martial Arts vereint verschiedene Kampfsportarten, wie zum Beispiel Wrestling, Boxen, Judo, Karate und Muay Thai.
Supremacy MMA Unrestricted bietet über zehn verschiedene Kampfstile und in der PS Vita-Version sogar insgesamt zwei mehr als noch in Supremacy MMA für PS3 und Xbox 360. Wählen kann der Spieler dabei aus zahlreichen Kämpfern der MMA, unter denen sich auch erstmalig weibliche befinden. Auch hier hat gibt es Vita-exklusiven Content, wie zum Beispiel die beiden MMA-Stars Novell Bell und Stars Jason Yee.

Gesteuert werden kann Supremacy MMA Unrestricted ganz klassisch mit den beiden Analog-Sticks der PS Vita, aber auch mithilfe des Touchscreens auf dem Display des Handhelds. Gespielt werden kann zum einen alleine in verschiedenen Modi, aber auch Online über das Internet und per WLAN gegen einen weiteren menschlichen Spieler.

Supremacy MMA Unrestricted Preview:

Wie Eingangs schon erwähnt wurde Supremacy MMA zum PS3 und Xbox 360-Release sowohl gelobt als auch kritisiert und erhielt insgesamt eher gemischte Wertungen. Von der Kritik am Gewaltsgrad einmal abgesehen (das Spiel ist ab 18) wurde oftmals die etwas unschönen Kampfanimationen bemängelt. Sollte man aber Fan der Sportart sein, finden wiederum einige Tester, bietet das Spiel jede Menge Spaß. Da die Vita-Version nicht nur mehr Inhalt hat sondern auch in Sachen Gameplay offenbar leicht überarbeitet wurde könnte dies unserer Meinung nach sogar die beste Version von Supremacy MMA werden. Supremacy MMA Unrestricted erscheint am 26. April 2012.