Magnet PS Vita: Der nächste Schritt in Sachen Augmented Reality?

Mit Spielen wie Eye Pet (PS2, PS3) und Co. hat die japanische Firma Sony Augmented Reality-Spiele quasi salonfähig gemacht. Mit Kinect und PlayStation Move haben Microsoft und Sony sich bei dem Thema in letzter Zeit allerdings eher auf neue Steuerungsmöglichkeiten für ihre Konsolen konzentriert als das Thema Augmented-Reality-Spiele voran zu treiben. Doch wer dachte, dass Sony das Interesse an Augmented Reality-Spielen verloren hat sieht sich nun getäuscht. Vergangene Woche hat man nämlich die Game Developers Conference (GDC) in San Francisco genutzt um mit Magnet PS Vita eine interessante Weiterentwicklung der Technik vorzustellen.

Was bringt Magnet PS Vita neues?

Doch wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem „herkömmlichen“ Augmented Reality und dem was nun das Programm Magnet PS Vita ermöglichen soll? Nun, bisher benötigte Augmented Reality immer eine feste Kameraposition und/oder reale Gegenstände (wie zum Beispiel Karten oder Figuren) die als künstliche Markierung, also als eine Art Fixpunkt, dienten damit das Spiel die visuellen Informationen auch verarbeiten kann.

Auf genau diese soll dank des Programms Magnet PS Vita in Zukunft verzichtet werden können. Eine Tatsache, die den Entwicklern von Augmented Reality-Spielen ganz neue Möglichkeiten bieten würde. Denn laut Sony scannt Magnet PS Vita mittels der beiden Kameras der PS Vita den Raum nun selbständig nach markanten Punkten ab und speichert diese. Danach erstellt das Programm ein dreidimensionales Abbild des Raums, dass fortan auf dem Display der Handhelds nach Belieben manipuliert werden kann. Unter anderem können Gegenstände mit neuen Texturen überzogen, Spielfelder eingefügt werden und virtuelle Objekte mit realen Gegenständen interagieren.

Neue Möglichkeiten mit Magnet PS Vita!

Fast ohne Einschränkungen möglich soll dies dank Magnet PS Vita auch dann sein, wenn der Besitzer der PS Vita sich mit dem Handheld durch den jeweiligen Raum bewegt. Wie präzise das Ganze dann schlussendlich funktioniert werden wir wohl erst im kommenden Jahr erfahren. Momentan werkelt Sony nämlich noch fleißig an Magnet PS Vita, das in Zukunft nicht nur in geschlossenen Räumen sondern auch im freien funktionieren soll.

Spannend bleibt auf jeden Fall, was für Spiele dieser neue Schritt in Sachen Augmented Reality mit sich bringen wird. Wie aufwändig so ein Programm immer noch ist zeigt alleine die Tatsache, dass Magnet PS Vita laut Sony 30-50 % PS Vita-Rechenleistung beanspruchen soll.